Auf Basis des erfolgten Beratungsgesprächs und Besichtigung des Objekts erfolgt die Planung und Angebotslegung.

Hier wird entschieden:

  • ob Verkabeltes- oder Funkalarmsystem. Oder eine Kombination aus beiden.
  • Positionierung der Zentrale, Melder, Sirenen, Bedienteile, ...
  • Auch Rauch und Feuermelder sollte man bedenken.
  • CO2 und Feuchtemelder runden Ihre Anlage ab. Diese achten ebenso auf Ihre Sicherheit und helfen Schäden durch eine defekte Wasserzuleitung zu minimieren.
  • Alarmierungstyp nach außen. Wer soll wie bei welchem Ereignis benachrichtigt werden.
  • Sowie weitere Funktionen, wie Steuerung von bereits vorhandenen Systemen.

Änderungen und Erweiterungen sind jederzeit möglich. Mit Telenot können Sie die neuesten Komponenten auch mit älteren Anlagen verwenden.

 

Sollten Sie sich noch in der Planungs-, Bau- oder Umbauphase Ihrer Immobilie befinden, empfehlen wir Ihnen, uns schnellstmöglich zu kontaktieren.

In diesen Fällen können die meisten oder alle Komponenten noch verkabelt ausgeführt werden.

Die Mehrkosten der Verkabelung amortisieren sich durch folgende Punkte:

  • Verkabelte Komponenten sind immer merklich günstiger als Funk- Komponenten.
  • Die Wartungskosten verringern sich, da Sie außer den Akkus in Zentrale und Außen- Sirene keine Batterien mehr benötigen.
  • Magnetkontakte können bereits von Ihrem Fenster und Türlieferanten für einen kleinen Aufpreis bereits integriert geliefert werden. Dieses erspart Ihnen die Anschaffungs- und Montagekosten der Aufbaumagnetkontakte. Durch den direkten Einbau sind diese Kontakte auch nicht sichtbar.

 Wir klären alle technischen Belange mit Ihrem Architekten oder Baumeister.